Mesotherapie

Glatte und strahlende Haut durch Mesotherapie

Eine erprobte Technik

Die ästhetische Mesotherapie ist eine Technik mit mehrfachen Injektionen, die in der oberflächlichen Haut mittels einer sehr feinen Nadel durchgeführt werden. Man führt dort der Haut sehr kleine Mengen mit re- vitalisierenden Inhaltsstoffen z.B. entlang der Falten, auf dem ganzen Gesicht, dem Hals und dem Hand- rücken zu. Diese sowohl Heil- als auch Präventivbehandlung wird an den jeweiligen Hauttyp angepasst. Die Injektion kann per Hand oder mittels einer speziellen Mesotherapie-Pistole für grosse Flächen prakti- ziert werden. Der Injektionsinhalt wird speziell für Sie zusammengestellt. Die Grundlage dafür bildet eine hochkonzentrierte Hyaluronsäure.

Ein aktiver Helfer: Hyaluronsäure

Sie hat ein starkes hydrophiles Potenzial und erlaubt, bis zu 30 Mal mehr Wasser zu binden als ihr eigenes Volumen (feuchtigkeitsspendende und regenerierende Eigenschaften). Sie verleiht der Haut dadurch Spannkraft und Elastizität. Die Hyaluronsäure wirkt positiv auf das Zellwachstum und reguliert die Haut- mikrozirkulation. Die in der Haut gespeicherte Hyaluronsäure wird stetig abgebaut und durch Alters- und Umwelteinflüsse nicht wieder in ausreichender Menge nachproduziert. Die Haut trocknet zusehends aus und wird dünner.

Behandlungsverlauf

Die ästhetische Mesotherapie ist eine biologische und progressive Behandlung. Für eine sichtbare Hautverjüngung benötigen Sie mindestens 5 Anwendungen (entspricht ca. 3 Monaten).

  • Phase1 / Initialisierung
    4 Anwendungen mit einem Intervall von 7 bis 15 Tagen
  • Phase 2 / Reparatur & Heilung
    2 Anwendungen mit einem Intervall von 1 Monat
  • Phase 3 / Stabilisierung 1 Anwendung alle 2 bis 6 Monate